29. Juni 2012

Turbo-Küche für unkomplizierte Hungrige

So gerne ich esse, die Beschaffung und Kreation von Lebensmitteln nervt mich manchmal. Vor allem, weil ich mich nicht (ausschließlich) von Trash ernähren will und somit nur die Option ins Haus steht, selbst den Kochlöffel zu schwingen. Zum Glück gibt es einige einfache Klassiker, die auch bei geringem Zeitbudget und elefantösem Kohldampf in Windeseile verwirklicht werden können.

Derzeit mein Lieblings-Schnellessen: Pasta, ein Schuss Olivenöl, selbst gezüchteter Basilikum und Grana. Schon klar, dass das eine wahre Lawine an Kohlenhydraten (und ein bisschen Fett) ist, aber wenigstens erspart man sich einige Portionen Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker, wie man sie in überteuerten Fertigsaucen meist findet.


Wer das Gericht etwas exklusiver gestalten will, kann z.B. Pinienkerne anrösten und unter die Nudeln mischen. Auch ein einfacher grüner Salat schafft einen guten Ausgleich zur Pasta. Und das Beste: nach 15 Minuten kann man den Kochlöffel schon durch Löffel und Gabel ersetzen. Mahlzeit!


Grana Basilikum Pasta



26. Juni 2012

Picknickfeeling @ Home

Freunde, Nudelsalat, Kuchen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und den ganzen Tag Blödsinn quatschen - hach, das ist das perfekte Picknick für mich! Dann steht die Zeit plötzlich still und jede Körperzelle atmet langsam auf. Damit die Erinnerung nicht allzu schnell verblasst, hab ich einen Teil der Wiese mit nach Hause genommen. Jetzt kann ich bei jedem Hinsehen beinahe die Wärme dieses Tages spüren.

Picknickfeeling@Home

22. Juni 2012

Alles für den Hugo

Hugo hier, Hugo da - überall les ich gerade von diesem Hugo. Nur wer zum Teufel ist dieser Kerl hab ich mich beim Überfliegen diverser Posts und Tweets die ganze Zeit gefragt. Nach dem ca. 123. Mal hab ich mir dann schließlich die Zeit genommen, um dem Mysterium auf den Grund zu gehen. Dabei hat sich schnell herausgestellt: Ich brauche diesen Hugo auch! Er ist nämlich ein luftiges Sommergetränk und er ist lecker! Einfach folgende Zutaten zusammenmischen und genießen:

  • 2cl Holunderblütensirup
  • 10cl Prosecco
  • 1 Spritzer Mineralwasser
  • Minze
  • Eiswürfel

Hugo - der Drink. Foto by Bernd Reinthaller

18. Juni 2012

Color Me Pretty!

Die Erinnerung an den Prozess der Farbwahl für jeweils eine Wand meines Wohn- bzw. Schlafzimmers lässt mich noch immer tief seufzen. Die zahlreichen Besuche beim Baumarkt, die vielen Farbproben und die Enttäuschung, wenn nichts Passendes dabei war. Ich hab mich über Farbschemata informiert, gefühlte tausend Websites und Blogs zur Inspiration durchforstet und mich im Handel beraten lassen. Alles unbefriedigend!

Und zwar aus einem einfachen Grund: Ich hatte von Beginn an das Bedürfnis nach ganz dunklen Farbtönen. Da mir meine bevorzugten Varianten aber im Beratungs- und Recherchewirrwarr nie wirklich untergekommen sind, habe ich glatt vergessen auf mein Gefühl zu hören. Ganz schön doof, wenn man bedenkt, dass es hier schließlich um persönlichen Geschmack geht.

Ich kann also nur empfehlen: Sich Inspiration zu holen ist schön und gut, aber letztendlich ist die eigene Intuition der beste Ratgeber. Es nützt ja nix, wenn die Tante Frieda diesen warmen Orangeton, den sie in ihrem Lieblingsmagazin gesehen hat viel freundlicher gefunden hätte - wenn man selbst dabei Beklemmungen und böse Orangen-Albträume bekommt.

14. Juni 2012

Sukkulenten Madness

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie haben es mir Sukkulenten angetan. Am liebsten würde ich mir die ganze Terrasse damit voll pflastern. Sie sehen wild und freundlich zugleich aus und wirken so bodenständig - zumindest auf mich und falls man das von Pflanzen überhaupt sagen kann. Jedenfalls habe ich diese Saison einmal bescheiden mit einem Trog angefangen, schmiede aber schon eifrig Pläne, welche Sorten ich mir noch zulegen werde.

12. Juni 2012

Der Schlechtwetter-Sternenhimmel

Egal wie düster das Wetter auch sein mag, mit einer LED-Lichterkette zaubert man sich ganz einfach einen permanenten Sternenhimmel auf die Terrasse. Gut, es ist vielleicht nicht ganz dasselbe, aber ich freu mich jeden Tag wieder, wenn die Dinger nach Anbruch der Dunkelheit leuchten. Kleine Alltagsillusionen müssen einfach sein - was meint Ihr?

LED Lichterkette by Bernd Reinthaller

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.