29. Juni 2012

Turbo-Küche für unkomplizierte Hungrige

So gerne ich esse, die Beschaffung und Kreation von Lebensmitteln nervt mich manchmal. Vor allem, weil ich mich nicht (ausschließlich) von Trash ernähren will und somit nur die Option ins Haus steht, selbst den Kochlöffel zu schwingen. Zum Glück gibt es einige einfache Klassiker, die auch bei geringem Zeitbudget und elefantösem Kohldampf in Windeseile verwirklicht werden können.

Derzeit mein Lieblings-Schnellessen: Pasta, ein Schuss Olivenöl, selbst gezüchteter Basilikum und Grana. Schon klar, dass das eine wahre Lawine an Kohlenhydraten (und ein bisschen Fett) ist, aber wenigstens erspart man sich einige Portionen Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker, wie man sie in überteuerten Fertigsaucen meist findet.


Wer das Gericht etwas exklusiver gestalten will, kann z.B. Pinienkerne anrösten und unter die Nudeln mischen. Auch ein einfacher grüner Salat schafft einen guten Ausgleich zur Pasta. Und das Beste: nach 15 Minuten kann man den Kochlöffel schon durch Löffel und Gabel ersetzen. Mahlzeit!


Grana Basilikum Pasta



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.